Project Description

„Versuch Deinen Pitch auf eine Serviette zu bekommen“

Der Gründerspirit

Christian Guerrero ist Lead Innovation Architekt. Pitches gehören für ihn zum alltäglichen Kundenengagement. Wir haben Christian gecoached und ihn im Pitch unterstützt. Lies hier das gesamte Interview mit Christian über seine Erfahrung mit uns.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Erzähle uns ein bisschen über Dich.

Ich bin seit 7 1/2 Jahren bei SAP und ich bin der Lead Enterprise Architect für Süd Lateinamerika, also Chile, Peru und Argentinien. Ich helfe Kunden dabei ihre Businessanforderungen mit SAP Software und Technologie zu matchen und sie zu überzeugen.

Warum bist Du auf uns zugekommen für ein Coaching?

Wenn ich an einer Idee arbeite, fließt da alle meine Bemühungen und meine Energie rein. Und während ich versuche ganz viele Details zu erarbeiten und anders zu sein, als die Mitbewerber kann es eben passieren, dass man völlig das Gefühl dafür verliert, die Idee als Ganzes und insbesondere den Mehrwert und Value dieser Idee zu kommunizieren. Man wird quasi Betriebsblind. Weil am Anfang glaubst Du einfach 100% an Deine Idee, natürlich validierst Du auch immer, aber jeder Gründer verliebt sich in seine Idee und verliert den Blick manchmal für das Wesentliche.

Und dabei kann eben das externe Feedback helfen, weil es einen erinnert und einen dabei hilft zu reflektieren und sich bewusst zu werden, dass man versucht eine Idee zu kommunizieren. Eine Idee, in die man ganz viel Herzblut gesteckt hat, aber von der andere wahrscheinlich noch nie etwas gehört haben. Weder von der Idee, noch von dem Konzept, noch von mir. Also muss ich super präzise sein. Ich muss so präzise sein, dass Leute verstehen was meine Idee macht und was der Mehrwert ist, den ich versuche zu erschaffen.

Wir haben dafür natürlich Feedback erfragt. Aber innerhalb SAPs. Und innerhalb SAPs ist das Feedback oft… naja: gleich. Das Project, Mehrwert, Industrie, Trends all das ist oft gleich. Aber hier braucht man einen wow effect oder etwas sehr überzeugendes, um den Kunden wirklich zu überzeugen. Und dafür hilft das externe Feedback.

„Wir waren zu tief drin, entweder im Produkt oder im Business und dadurch haben wir die Fähigkeit oder besser das Gefühl dafür verloren unsere Idee ganz simple auszudrücken, sodass es jeder versteht“

Christian Guerrero

Was denkst Du über unsere Coaching?

Vor unserer Coachingsession, waren wir eigentlich absolut überzeugt, dass unser Pitch sehr sehr gut und on Point war. Wir waren sicher, dass wir in unserem Pitch alles hatten, um erfolgreich zu sein und uns das Investment zu sichern. Aber nach der Session stellten wir auf einmal fest, wie viel wir noch verbessern konnten.

Nach all den Wochen und Monaten, an denen wir an der Idee gearbeitet hatten, so ein Feedback zu bekommen, war super interessant. Weil wir durch Dich die Rückmeldung bekamen, dass wir vieles richtig gemacht hatten und auf dem richtigen Weg waren, aber wir auch einige elementare Bestandteile ändern mussten, um einfach unsere Idee besser kommunizieren zu können. Wir waren zu tief drin, entweder im Produkt oder im Business und dadurch haben wir die Fähigkeit oder besser das Gefühl dafür verloren unsere Idee ganz simple auszudrücken, sodass es jeder versteht. Wir verbrachten so viel Zeit darauf unsere Features und Business Mehrwerte zu präsentieren, aber waren unfähig simple auszudrücken was eigentlich das Problem war, das wir lösen wollten und wie wir dieses Problem lösten konnten.

Was war der ultimative Einfluss?

Ganz klar, dass wir unseren Pitch sehr stark verändert haben und ihn viel viel einfacher gemacht haben. Wir hatten anfangs einen sehr komplexen Pitch mit sehr viel Daten, sehr vielen Informationen und wir hatten die Vorstellung, dass die Investmentcommunity nur uns zuhören würde, dass sie genug Zeit mitbrächten, um uns ausgiebig zuzuhören, damit wir alles erklären konnten. Aber das war absurd. Und deswegen mussten wir den Pitch viel eingänglicher und verständlicher machen, viel überzeugender. Wohlgemerkt mit denselben Informationen, aber in einer viel besser zu konsumierenden Art.

Was hat sich ganz konkret durch das Feedback in Deinem Pitch geändert?

Ich erinnere mich vor allem an eine Slide, die für mich extrem wichtig war. Ich glaube es war die zweite oder dritte Slide und sie beschrieb das Problem, das wir mit unserer Lösung adressierten. Und dazu hatten wir vier oder fünf bullet points auf der Folie, die das Problem auch sehr gut erklärten. Aber um das zu tun, nutzen wir eben fünf bullet points, anstatt einen einzigen Satz, der das Problem ganz simple und eingänglich zusammenfasste. Also, für mich und mein Team war das der ultimative Impact, den das Coaching auf unseren Pitch gehabt hat.

Was war der beste Ratschlag, den Du im Coaching bekommen hast?

Vieles, weil es mich wirklich zum Nachdenken gebracht hat. Teil der Startup-Reise ist es, meine Idee oder mein Produkt zu verkaufen. Und das sollte ich in ganz einfache Worte fassen können. Und dann Dein Feedback zu bekommen und zu realisieren, dass unser Pitch eben keine einfachen Worte waren, sondern wir einfach zuviel Zeit brauchten um das Problem und unsere Lösung zu erklären; das war wirklich wirklich gut. Es war super, um sowohl die Idee an sich, als auch den Pitch neu zu überdenken und zu konkretisieren. Ich habe mal von Southwest Airlines gelesen wie die Firma gegründet wurde. Und das Businessmodel von Southwest Airlines wurde damals so einfach erklärt, dass es auf eine Serviette passte. Es bestand aus drei Punkten: Wir fliegen von von A nach B und von B nach C und zurück. Das war’s. Drei Routen. Und Dein Feedback hat uns dazu gebracht, dass wir unsere Idee auf einer Serviette pitchen konnten.

„Lass uns direkt zur Sache kommen. Nicht viel Blabla.“

Christian Guerrero

Was hat Dir am besten gefallen?

Du hast uns gezwungen unseren Pitch in nur 10 Minuten zu erklären. Das war großartig. Wir gingen irgendwie immer davon aus, dass wir mit unseren Investoren eine Stunde oder mehr sprechen könnten und genug Zeit für alles hätten. Aber nach einer Stunde hätten wir wahrscheinlich schon alle Zuhörer verloren, wenn wir nicht in der Lage wären, in den ersten 10 Minuten klar zu machen, worum es geht. Also, unseren Pitch in 10 Minuten erklären zu müssen, half uns zu konkretisieren und die Hauptpunkte anzusprechen: Problem, Benefits, Wer wir sind, warum wir das Problem lösen können, business impact, Lösung und wieviel Investment wir brauchen. Also nach dem Motto: Lass uns direkt zur Sache kommen. Nicht viel Blabla. Nicht viel erklären. Lass uns in der Lage sein unsere Idee in 10 Minuten, 5 Minuten oder so wenig Zeit wie möglich überzeugend zu pitchen. Ich fand das überragend und das werde ich auch für meine alltägliche Arbeit mit Kunden übernehmen.

Würdest Du das Coaching weiterempfehlen?

zu 100%. Weil es einfach sehr gut war. Es war eine sehr gute Übung, externes Feedback zu bekommen, von jemandem, der einfach Expertise und Erfahrung für diesen Bereich hat und der das wahrscheinlich schon mit vielen Teams, mit vielen Leuten gemacht hat und deswegen die beste Herangehensweise und die best practice weitergeben kann. Du hast uns sehr fokussiertes und extrem wertvolles Feedback für unseren Pitch gegeben.

Let’s Pitch together

Bist Du bereit mit Deinem Pitch zu überzeugen, zu begeistern und Umsatz zu schaffen? Dann lass uns sprechen, wie wir Deinen Pitch verbessern können, um folgendes zu erreichen:

  • Höhere Win Rate der einzelnen Opportunities

  • Größere Opportunities durch strategische und visionäre Positionierung

  • Kürzere Sales Cycles durch schnelleres und zielgerichtetes Überzeugen

  • Geringere Kunden Akquisationskosten durch effektiveren Vertrieb und nachhaltig angewandte Skills